Die ersten Kirschblueten

Es ist Februar und die Temperaturen sind noch sehr frisch.
Etwas suedlich von Tokyo konnten wir aber am Wochenende schon die ersten Kirschbaeume in voller Bluete sehen.
Mit dem Zug haben wir uns auf die fast dreistuendige Reise begeben, um uns in der Praefektur Shizuoka in Kawazu die fruehen Blueten anzuschauen.



Bevor es an die Kirschblueten selbst ging, musste aber erst der Bauch beruhigt werden.
Die Zugfahrt ging also noch ein kleines Stueckchen weiter, bis hin nach Izushimoda.
Dort wollten wir schon lange unbedingt in ein kleines Fischlokal, welches wir im TV gesehen haben.
Es gab dort richtig guten und frischen Fisch zu einem sehr guenstigen Preis.

5 Sorten roher Fisch auf Reis mit Miso-Suppe

Zurueck in Kawazu gab es dann auch schon wenige Meter vom Bahnhof entfernt die ersten Kirschbaeume und der Rest gesellte sich entlang des Flusses dazu.
Trotz des kuehlen Wetters waren viele Touristen dort und auch viele Staende boten von frischem Fisch und Gemuese, bis hin zu Softeis (natuerlich pink), Stockfisch, Suessigkeiten und so weiter alles moegliche an.


Mit einem langen Spaziergang entlang des Flusses haben wir uns die Zeit vertrieben.
Zwischendurch gab es frisch gepressten Mandarinensaft zur Staerkung.
Gegen 6 Uhr abends wurde ein Teil der Kirschbaeume beleuchtet, was auch wieder sehr schick war.

Insgesamt waren wir zwar fast 6 Stunden im Zug unterwegs, aber es hat Spaß gemacht und war es letztendlich auch wert.

Hier noch ein paar Impressionen.


Kommentare